Fass Berlin e.V.

Am Stichkanal 53A, 14167 Berlin

© 2019 Fass Berlin e.V. 

Suche

    U15: Samstag Auswärts in Halle unterwegs !

    Am Samstag, 09.11.2019 , war unser U15 Kader zu einem Auswärtsspiel auf dem Weg nach Halle unterwegs.

    Mit 6 Stürmern, 9 Kindern aus der Verteidigung und 2 Goalies fuhr Trainer Stefan Deichmann schon am Morgen in das schöne Sachsen. Der Gastgeber SG Halle / OSC Berlin.

    Nach Ankunft und einer ruhigen Fahrt, stand wie immer die Erwärmung für den Kapitän und dessen Kameraden an. Wie immer das übliche, rein in die Klamotten und ab aufs Eis. Mit Verzögerung konnte das Spiel dann endlich einmal starten. (:

    1. Drittel ( 3;0 )

    Als die Scheibe das Eis berührte, konnte man nach den ersten zwei Minuten sehen das unser Gastgeber vorbereitet war.

    Es war klar dass dieses Spiel nicht unbedingt einfach werden würde.

    Geübte Spielzüge die nun umgesetzt versucht konnten kaum Ergebnisse im ersten Drittel erbringen.

    Nach knapp 3 Minuten setzte SG Halle / OSC Berlin erstmal eine Führung. ( Spielstand 1:0 in Minute 3 )

    Dieser Treffer im Netz unserer #72 sollte nicht der Einzige bleiben und trotz vieler Chancen für unsere Kids kamen wir einfach nicht zu einem Ausgleich. Schon wieder ... Nicht einmal 5 Minuten später ein 2:0 für den Gastegeber. ( in Spielminute 7 )

    Der Versuch dagegen zu halten war für unsere Kiez-Kinder gar nicht so einfach. Irgendwo war der Wurm drinnen, trotz heraus spielen der Scheibe und einigen Torchancen für die besten Schützen gelang kein Tor.

    In Minute 9, auf der Uhr, passierte auch schon das nächste Unglück und wieder hatte unser Keeper #72 keine Chance die Scheibe abzuwehren, machte 3:0 für die Spielgemeinschaft.

    Bitter für unsere Mädels und Jungs, Frust machte sich auf dem Eis breit und dieser Frust zog auch noch Strafen mit sich. Die zweite Hälfte des ersten Drittels schafften wir tapfer und stabil gegen zu halten. ( Strafen 4min/6min )

    2. Drittel

    Durchatmen, Lage besprochen und an der Taktik gefeilt.

    Etwas offensiver und verteilt spielte sich Berlin schnell ein im zweiten Drittel. In der 25 min konnte unsere #61, Emmi-Lee, mit Vorlage vom Kapitän #13, Jon-Peer, endlich den ersten Anschluss gewinnen. ( Spielstand 3:1 )

    Bully gespielt, die Scheibe ging kurz hin und her und in der 26 Minute schon konnte #28, Marvin, einen weiteren Treffer für sein Team erzielen. ( Spielstand 3:2 )

    Jetzt kam wieder Hoffnung auf bei unseren Kids und sie waren kurz davor das Ruder herumzureißen. Viel mehr brachten sich unsere Kids in ein aktives Spiel ein. Für #28, Vorlage #22 Amy-Michelle, noch einmal die Gelegenheit um den gegnerischen Goalie aus der Reserve zu locken. Tooooor, einen Gleichstand erzielt in der Halbzeit ! ( Spielstand 3:3 in Spielminute 30 ) Hell wach war die gesamte Berliner Seite und ein TimeOut für den geschockten Gastegeber musste her. Waren da etwa Schweißperlen zu erkennen? Mit Sicherheit. Berlin zeigte jedoch knappe 180 Sekunden später dass auch eine Auszeit nicht immer sinnvoll sein muss. Kaum die Angriffe der SG Halle / OSC Berlin abgewehrt schon kam, mit einem Hattrick, Marvin #28 zum Zuge, Dank Vorlage der #20 Paul, und setzte ein kleines Zeichen für das gesamte Spiel. *Glückwunsch zum Hadtrick* ( Spielstand 3:4 in Minute 33 )

    Nach dieser Ansage gegen den Gastgeber wechselte sich im Tor der Spielgemeinschaft der Goalie und für die #1 kam die #2 zum Einsatz. Etwas sicherer kam Halle/Berlin wieder aus sich heraus und ließ zügig, nach dem Wechsel im eigenen Tor, unseren Goalie #72 Felix sehen dass dieses Spiel noch nicht entschieden war. Wieder Gleichstand, wieder stockte der Atem.

    (Spielstand 4:4 , Spielminute 36 )

    Das zweite Drittel neigte sich dem Ende zu und irgendwie fühlte es sich wie eine Ewigkeit an. Zügig ging die Scheibe auf dem Eis von einem Drittel in das Andere. Unser Gegner war einen kurzen Moment unaufmerksam und #28 erzielte sein viertes Tor in der 37 Minute.

    ( Spielstand 4:5 )

    Mit Führung sollten unsere Mädels und Jungs in das letzte Drittel gehen.

    ( Strafen 0min / 2min )

    3. Drittel

    Für beide Mannschaften war klar dass dieses Spiel schwierig war, der Gegenüber? Unberechenbar.

    Jeder wollte die Scheibe, jeder wollte ein Tor und ALLE wollten siegen.

    Die ersten zwei Minuten im letzten Spielabschnitt liefen auf Hochtouren. Für SG Halle/OSC Berlin ergab sich eine kleine Möglichkeit zu einem Ausgleich. *Verflixt und Zugenäht !*

    UNENTSCHIEDEN, wieder einmal. 🙄

    ( Spielstand 5:5 in Minute 43 )

    Kontrolliert auf Seiten beider Mannschaften her erkannte man großen Ehrgeiz. Recht fair blieb es im Kampf um eine Führung.

    Wie in einem Krimi, zu schaurig um weiter zu lesen aber auch so wahnsinnig spannend weil man unbedingt wissen will WER gewinnt!?

    Schnell kam eine Antwort vom Gastgeber und in Minute 45 schafften die SG Halle/OSC Berlin unsere Stürmer, Verteitiger und ebenfalls unseren Goalie stehen zu lassen. Führung, aber nicht wie erhofft für Berlin.

    ( Spielstand 6:5 )

    Noch 5 Minuten Spielzeit und es kam Unruhe auf dem Eis zustande. Bankstrafe für Berlin, keine große Chance um ein Tor zu erzielen aber Gegenhalten war jetzt wichtig. Komplett waren wir in den letzten zwei Minuten und dazu in Überzahl.

    Eigentlich eine gute Möglichkeit um hier eventuell eine Verlängerung heraus zu holen? Leider Nein.

    Hart gekämpft aber am Ende einfach nicht mehr an die Abwehr vorbei kommen können und es blieb bei einem knappen Heimsieg für die SG Halle/OSC Berlin.

    ( Strafen 6min / 2min )

    Trotz Niederlage war die Heimfahrt entspannt und erreichen konnten wir ebenfalls den Weg in die MK 1.

    Danke an alle fleißigen Hände.

    Danke der guten Trainerleistung & Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für die bisher erbrachten

    Leistungen.