Suche

U11: Auswärts in der eigenen Stadt


Der zweite Spieltag der Ostdeutschen Meisterschaft in der Spielklasse U11 stand an. Und bei der U11 ist ein Spieltag immer gleichbedeutend mit drei Spielen.

Heute ging es in den Wellblechpalast, wo alle Berliner Vereine aufeinander treffen sollten - Blues, Eisbären, FASS und Preußen wollten sich heute messen.



Heute fuhren wir also ohne Bus, sondern jede und jeder selbst zum Auswärtsspiel. Nach und nach trudelten die Akademiker im Wellie ein. Betreuer Christian Frink wartete schon in der Kabine und wollte auch gleich loslegen mit der Erwärmung. Rein in die Sportklamotten und ab in die Halle. Wir umrundeten die Sitzbänke vorwärts, rückwärts, seitswärts, in der Hocke und aufrecht! Als alle Körperteile glühten, ging es zurück in die Kabine, um die Ausrüstung anzulegen und Taktikanweisungen der Trainer zu empfangen.



Dann ging es los! Die Schlittschuhe waren geschnürt und das Eis bereitet. Zeit, endlich loszudüsen!


Die ersten Gegner waren die Preussen und trotz aller Mühe und besserem Spiel als am ersten Spieltag klingelte unser Kasten häufiger als der des Gegners.

Im zweiten Spiel gegen die Eisbären kamen wir besser rein, aber das Ergebnisbild war ähnlich.


Das dritte Spiel gegen Blues unterschied sich wenig von den beiden davor. Aber die Verteidigung war schon deutlich stärker geworden.

Wir konnten an die Leistungen des ersten Spieltages anzuknüpfen und in jedem Spiel gelang ein Ehrentreffer. Noah B. und Fritz Thiel jubelten bei ihren Toren und steckten den Rest der Mannschaft mit ihrer Freude an.

Der dritte Spieltag kann kommen. Am nächsten Wochenende geht es nach Dresden und sind schon jetzt gespannt was uns dort gelingt!








Fass Berlin e.V.

Am Stichkanal 53A, 14167 Berlin

© 2019 Fass Berlin e.V.